nach Peter Hess

Entstehungshintergrund

Peter Hess hat die Klangmassage in den 80er Jahren entwickelt.klangschale bg Auf der Suche nach alternativen Heilmethoden unternahm er zahlreiche Reisen nach Indien, Nepal und Tibet. Erlebnisse bei traditionellen Heilern und Beobachtungen bei den Newar, der ältesten Volksgruppe im Kathmandu-Tal, ließen ihn die große Bedeutung der Klänge im traditionellen Heilwesen erkennen. Peter Hess erlebte auf seinen Reisen am eigenen Leib, wie stark Klänge wirken können – heilend, aber auch in ihrer negativen Wirkung; denn alles auf dieser Welt ist von Polarität gekennzeichnet.

Wieder zurückgekehrt in Deutschland, gab er sein neu erworbenes Wissen und seine Erfahrungen weiter. In Nepal hatte er die Klangschalen kennen gelernt und die Idee entwickelt, dass sie ein ideales Medium sein müssten, um die heilsame Wirkung der Klänge für Menschen im Westen erfahrbar zu machen. Die Idee fand schnell Realisierung in ersten Seminaren und die positiven Ergebnisse führten zu einer raschen Weiterentwicklung seiner Methode. Es entwickelte sich ein flexibles System aus Rückmeldungen aus der Praxis und Weiterentwicklung der Methode – denn wie der Klang selbst, so sind auch die Peter Hess- Klangmethoden in Bewegung.

Heute wird die Peter Hess- Klangmassage in zahlreichen Berufsfeldern aus den Bereichen Pädagogik, Beratung, Therapie und Medizin erfolgreich eingesetzt. Das umfangreiche Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebot des Peter Hess Institutes spiegelt die zahlreichen Möglichkeiten des professionellen Einsatzes von Klangmassage und Klangschalen wider. Dieses Angebot ermöglicht eine berufliche Kompetenzerweiterung im Einsatz der Klänge auf hohem Niveau.

Was ist eigentlich eine Klangmassage und was sind ihre zentralen Wirkungsmerkmale?
Stark vereinfacht gesagt, werden bei einer Klangmassage Klangschalen auf den bekleideten Körper aufgestellt und behutsam angeschlagen. Die sanften und harmonischen Klänge werden über das Gehör aufgenommen und führen schnell in eine tiefe Entspannung. Die rhythmischen Klangschwingungen übertragen sich auf den Körper und erzeugen eine feine Vibration, die oft wie eine Art „Massage” beschrieben wird.

Heike Böttger

Praxis für Ergotherapie
Bahnhofstrasse 1
99817 Eisenach

Telefon: (03691) 74 40 55
Telefax: (03691) 74 40 68

info@ergotherapie-boettger.de

Zweigstelle Herleshausen

Bahnhofstraße. 11
37293 Herleshausen

Telefon: (05654) 92 34 82 9