„Der Fokus der Ergotherapie richtet sich auf die ganzheitliche Behandlung“

Therapiehunde

Therapiehundeausbildung
Im Juni 2016 absolvierte Luna die Eignungsprüfung zum Therapiehund und löste somit Mylo ab.
Seit November 2017 haben wir noch ein Labrador „Betty von der Werraaue“ Ihre Eignungsprüfung bestand sie im September 2018.

Therapiehunde helfen

…heilen,mobilisieren,kommunizieren,fördern,

lernen,lachen,fühlen,Empathie empfinden,Selbstwertgefühl entwickeln, Verantwortung tragen, Abschied nehmen… 

…in Senioren- und Pflegeheimen, bei

  Demenzpatienten,

– in Kindergärten, Kindertagesstätten,

  (Förder-)Schulen und für Menschen mit  

  Behinderungen, Ängsten,

– bei sensomotorischen/ psychomotorischen

  Integrationsstörungen

– bei Entwicklungs-, Lern-und Verhaltensstörungen

– bei gestörter Sprach-und Sprechentwicklung

– bei psychisch Erkrankten, bei chronisch Kranken, 

  bei traumatisierten Opfern und Helfern

– in Beratungsstellen

– in Psychosozialen ( Notfall-) Seelsorge

– in Hospizen

 

Durch unsere Tiere finden Menschen Wege aus der Isolation, Wege zu sich und ihrer sozialen Umwelt, kehrt Erinnerung als eigene Identität zurück, werden starre Finger beweglich, wird Kommunikation möglich. Wo Stille war wird Bewegung motiviert, wo nur leblos oder verkrampft die Hände im Schoß lagen, werden Spastiken gelöst, Blicke werden klarer. Wir können ein Lächeln erzielen oder einfach Freude am Leben, ein Stück Normalität, es wird Kraft mobilisiert um schmerzhafte Bewegungen und Übungen „für den Hund „auszuführen. Auch das Wiedererwachen aus dem Koma oder Reaktionen bei Wachkomapatienten und Autisten sind möglich – das sind große Erfolge!

 

Oft sind es kleine Schritte, ist wenig viel. Wir sehen und nehmen Menschen mit ihren Einschränkungen und Handicaps an und fördern sie in ihrer Einzigartigkeit – mit Hilfe unseres Tieres, das Brücken baut und sowohl motivierend, als auch beruhigend eingesetzt wird.

 

 

Angebote:

  • Tiergestützte Therapie im Rahmen der Ergotherapie
  • Hunde AG in der Schule
  • Besuch in Kindergärten
  • Besuch in Senioreneinrichtungen
  • Therapie zum Abbau von Ängsten

 

  Sollten Sie weitere Fragen haben stehe   

  ich Ihnen gerne telefonisch zur  

  Verfügung.

Bilder per Klick vergrößern!

Comments are closed.